Osborne Clarke hat VR Ventures bei der Investition in das Startup Empion beraten. Das Berliner HR-Tech-Startup hat EUR 2,4 Millionen in einer Pre-Seed-Finanzierung unter der Führung von VR Ventures / Redstone VC, Basinghall Partners und renommierten Angels aus der HR-Tech-Branche eingeworben.

Empion ist eine datenbasierte Jobplattform, die Unternehmen und Bewerber auf Basis von Unternehmenskultur, Werten und Skills matcht. Mit einem KI-basierten Robo Advisor quantifiziert Empion Unternehmenskultur und automatisiert Headhunting.

Das von Dr. Annika von Mutius und Dr. Larissa Leitner gegründete Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, mit künstlicher Intelligenz Headhunting zu automatisieren. Zu den prominenten Angel-Investoren gehören Robin Behlau (Aroundhome / Valyria), Michael Stephan & Dr. Frank Freund (Raisin), Fabian Kienbaum (Kienbaum), Constanze Buchheim (i-potentials), Anna Kaiser (Tandemploy / Phenom), Oliver Manojlovic (Personio), Emma Tracey (Honeypot), Peak Angel Programm, Dr. Christoph Hardt & Dr. Jan Schächtele (COMATCH) und Julian Stiefel (Tourlane). 

Das Team, das VR Ventures beriet, bestand unter Partner-Verantwortung von Robin Eyben (Venture Capital / Corporate) und Federführung von Maximilian Vocke (Venture Capital / Corporate) aus Dana Alpar (Venture Capital / Corporate), Robert Briske und Marius Tillwich (beide IP), Julia Kaufmann und Dr. Florian Eisenmenger (beide Datenschutz), Sarah Grigo (Commercial), Dr. Robert Rentsch, Kamissa Kruse und Karina Naumann (alle Arbeitsrecht) sowie Dr. Jens Wrede (Tax).

Share
Unternehmenskommunikation und Pressekontakt

Wenn Sie einen Kommentar oder Hintergrundinformationen von unseren Rechtsexperten wünschen, helfen wir Ihnen gerne weiter. Eine vollständige Liste unserer internationalen Pressekontakte finden Sie hier.