Osborne Clarke hat das E-Moped-Sharing Start-up Emmy bei seiner Finanzierungsrunde im niedrigen zweistelligen Millionenbereich beraten. Die vorherige Finanzierungsrunde liegt ungefähr 2,5 Jahre zurück.

Angeführt wird die Runde von der Münchner Beteiligungsgesellschaft BonVenture. Die IBB Beteiligungsgesellschaft und weitere deutsche wie internationale Family Offices haben als Bestandsinvestoren ebenfalls aufgestockt.

Unter anderem ist mit dem frischen Kapital die Anschaffung von 1.500 neuen Rollern geplant, sodass die Flotte auf rund 3.000 Roller erhöht wird. Das Start-up ist in München, Hamburg und Berlin aktiv. Das Geschäftsmodell von Emmy funktioniert ähnlich wie Carsharing, nur setzt das Start-up dabei ausschließlich auf elektrische Mopeds. Nach eigenen Angaben hat das Berliner Unternehmen ca. 300.000 Kunden, im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum um etwa 50.000 Kunden.

Das Osborne Clarke Team unter der Führung von Till-Manuel Saur (Corporate/VC) bestand aus Robin Eyben und Philipp Niedermeyer (beide Corporate/VC), Christoph Boeminghaus, Dr. Stephan Carduck und Gunnar Jommersbach (alle Commercial), Felix Hilgert (IT), Benjamin Schaum (IP) und Dr. Daniel Walter (Finance).

Share
Corporate communications and press contacts

If you are a journalist and would like comment or background from our legal experts, we can help. Our team will put you in touch with the best person. View a full list of our international press contacts by jurisdiction here.

Connect with one of our experts