Osborne Clarke hat die Gesellschafter der KOBRA Formen GmbH, einen der weltweit führenden mittelständischen Entwickler und Fertiger von hochwertigen Betonsteinformen, bei dem Verkauf von Anteilen an die Rieker Investment GmbH beraten, die für langfristige und branchenoffene Beteiligungen an mittelständischen Unternehmen steht.

Rund 500 Mitarbeiter auf der ganzen Welt, sechs Niederlassungen in Europa und Nordamerika sowie Vertriebspartner in Kanada, Europa und Asien: Der vor über 30 Jahren gegründete Mittelständler KOBRA Formen hat sich mittlerweile durch seine richtungsweisende Technologie international einen Namen gemacht. Basis für den Erfolg ist eine gesunde und nachhaltige Entwicklung – im Rahmen dieser Strategie wurde zum 1. September 2022 eine Mehrheitsbeteiligung an die Rieker Investment GmbH veräußert.

Genau wie KOBRA sei Rieker ein Familienunternehmen mit langer Tradition und übereinstimmenden Vorstellungen zur Geschäftsführung, teilte KOBRA Formen mit. Die gemeinsamen Werte – Nachhaltigkeit, gesundes Wachstum, Innovation und Qualität – seien die Basis der Zusammenarbeit. Als Teil der Rieker Investment Familie sei KOBRA Formen langfristig für die nächsten Jahrzehnte aufgestellt und könne die Unternehmensstrategien in gleicher Weise fortsetzen.

Das Osborne Clarke Team bestand unter der Partnerverantwortung von Dr. Martin Sundermann und Federführung von Lorenz Chwaszcza aus Elisabeth Falterer (alle Corporate / M&A), Florian Merkle (Tax), André Braig und Leonie Madlener (beide Arbeitsrecht).
 

Share
Corporate communications and press contacts

If you are a journalist and would like comment or background from our legal experts, we can help. Our team will put you in touch with the best person. View a full list of our international press contacts by jurisdiction here.

Connect with one of our experts