Die internationale Wirtschaftskanzlei Osborne Clarke hat Klöckner & Co SE bei einer Beteiligung an dem Berliner Technologie-Start-up BigRep GmbH beraten. Klöckner & Co hat sich über die Venture Capital Tochter kloeckner.v GmbH an dem Start-up beteiligt. Mit der Beteiligung soll die Digitalisierungsstrategie weiter konsequent vorangetrieben werden.

Klöckner & Co ist weltweit einer der größten produzentenunabhängigen Stahl- und Metalldistributoren und eines der führenden Stahl-Service-Center-Unternehmen. Neben Unternehmen der Bauindustrie sowie des Maschinen- und Anlagenbaus beliefert das Unternehmen Kunden aus der Automobil- und Chemieindustrie, dem Schiffsbau sowie aus den Bereichen Haushaltsgeräte, Gebrauchsgüter und Energie.

BigRep ist Entwickler und Hersteller des größten serienmäßig verfügbaren 3D-Druckers der Welt, sowie Berater für Anlagenlösungen der additiven Fertigung. Das Unternehmen konzentriert sich auf Komplettlösungen für industrielle Kunden in Form von integrierten additiven Manufacturing-Systemen.

Ein Team von Osborne Clarke unter Leitung von Partner Nicolas Gabrysch hat Klöckner & Co umfassend bei dieser Transaktion beraten. Das Team umfasste außerdem Till-Manuel Saur (beide Corporate / M&A). In-house waren Arjen de Jong und Alexander Naghi (Controlling/M&A) sowie Moritz Fischer und Dr. Philipp Wiegand (Rechtsabteilung) von Klöckner & Co SE beteiligt.

Share
Corporate communications and press contacts

If you are a journalist and would like comment or background from our legal experts, we can help. Our team will put you in touch with the best person. View a full list of our international press contacts by jurisdiction here.

Connect with one of our experts