Kamissa Kruse berät nationale und internationale Unternehmen zum Individual- und Kollektivarbeitsrecht.

Dabei ist sie auf die Gestaltung von Arbeitsverträgen, Restrukturierungen sowie Fragen der betrieblichen Mitbestimmung spezialisiert.

Kamissa Kruse studierte Jura in Düsseldorf und Jaén (Spanien). Während ihres Studiums absolvierte sie ein Begleitstudium im Anglo-Amerikanischen Recht und ein Praktikum in einer Kanzlei in Barcelona (Spanien). Im Referendariat arbeitete sie u.a. in einer internationalen Wirtschaftskanzlei im Arbeitsrecht sowie in einem Bundesministerium. Außerdem war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in internationalen Wirtschaftskanzleien tätig.