News

Osborne Clarke berät Fever-Tree beim Erwerb der Global Drinks Partnership


Written on 5 August 2020

Osborne Clarke hat den Getränkespezialisten FeverTree Drinks plc beim Erwerb von Global Drinks Partnership (GDP), seinem Handelsvertreter in Deutschland, beraten.

Fever-Tree ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Kohlensäuremischern für alkoholische Spirituosen nach Einzelhandelsverkaufswert und wird international in über 75 Ländern vertrieben. Die in Großbritannien ansässige Marke wurde 2005 von Charles Rolls und Tim Warrillow ins Leben gerufen, um hochwertige Mixer anzubieten, um die wachsende Nachfrage nach Premium-Spirituosen zu begleiten. Die Gruppe verkauft jetzt eine Reihe von Premium Mixern an Hotels, Restaurants, Bars und Cafés (“On Trade”) sowie an Supermärkte und Off-Lizenzen für den Einzelhandelskauf (“Off Trade”).

GDP ist ein etablierter Handelsvertreter und Importeur von Premiumgetränken mit einer starken Erfolgsbilanz wachsender Premiummarken in einem komplexen, fragmentierten Markt. Die Akquisition festigt die starke Partnerschaft, die Fever-Tree und GDP in den letzten sieben Jahren in Deutschland aufgebaut haben. Während dieser Zeit hat GDP Fever-Tree ermöglicht, eine wachsende Markenpräsenz im On-Trade und eine starke Präsenz bei nationalen und regionalen Einzelhändlern im Off-Trade aufzubauen.

Neben Fever-Tree vertreibt GDP auch ein Portfolio komplementärer Premium-Bier- und Spirituosenmarken, die 2019 einen Umsatz von EUR 10 Millionen erzielten. Dieser Portfolio-Ansatz eignet sich hervorragend für die Größe und Fragmentierung des deutschen Marktes.

“Wir sehen weiterhin M&A-Transaktionen, die trotz eines herausfordernden Marktumfelds und der anhaltenden Coronakrise zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden können, wie die Übernahme von GDP durch Fever-Tree auf dem Getränkemarkt beispielhaft zeigt”, so Dr. Björn Hürten, Partner bei Osborne Clarke.

Das Osborne Clarke Team, das Fever-Tree beriet, bestand aus Dr. Björn Hürten (Federführung, Corporate / M&A), Efthimios Detsikas und Charlotte Mager (beide Corporate / M&A), Daniel Stein (Commercial), Dr. David Plitt und Dr. Philipp Raben (beide Arbeitsrecht), Florian Merkle (Steuerrecht), Antje Günther und Daniel Huschen (beide Banking & Finance), Dr. Sebastian Hack (Kartellrecht) sowie Thomas Schnabel (Immobilienrecht).

Die Gesellschafter von GDP wurden von Dr. Matthias Heilmeier und seinem Team (FMDH Fischer Mues Dittmer Heilmeier Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB) beraten.

 

Über Osborne Clarke

Osborne Clarke ist eine internationale Wirtschaftskanzlei mit über 1800 Mitarbeiter*innen an 26 Standorten weltweit, davon 150 Anwält*innen in Berlin, Hamburg, Köln und München. Mit dem Anspruch „Helping you succeed in tomorrow`s world“, ausgeprägter Branchenkenntnis durch Vernetzung und herausragender Kompetenz in Themen der digitalen Transformation von Geschäftsmodellen berät und vertritt Osborne Clarke Unternehmen und Unternehmer in allen praktisch relevanten Fragen des Wirtschaftsrechts – exzellent, begeisternd und wertschätzend, nach außen wie nach innen.

Connect with one of our experts