Osborne Clarke hat die Service-KVG HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH bei der Umsetzung des Spezial-AIF für Kryptowerte-Investments „BIT Crypto Opportunities“ hinsichtlich kapitalanlagerechtlicher Aspekte mit Bezug zu Kryptowerten beraten.

Der von BIT Capital und HANSAINVEST aufgelegte offene Spezial Alternative Investmentfond (Spezial-AIF) nach § 282 KAGB ermöglicht seit dem 26. Januar 2022 ein direktes Investment in Kryptowerte.

Über eine Finanzkommissionsstruktur wird nun der direkte Handel der Kryptowerte beim Münchner Bankhaus von der Heydt GmbH & Co. KG realisiert, ebenso das Verwahren der Kryptowerte. Als KAGB-Verwahrstelle für das Sondervermögen fungiert die zum SIGNAL IDUNA Konzern gehörige Privatbank Donner & Reuschel.

Das Osborne Clarke Team, das die HANSAINVEST beraten hat, bestand aus Eric Romba und Dr. Robert Oppenheim (beide Corporate / Kapitalmarktrecht).
 

Share
Corporate communications and press contacts

If you are a journalist and would like comment or background from our legal experts, we can help. Our team will put you in touch with the best person. View a full list of our international press contacts by jurisdiction here.

Connect with one of our experts