Seraina Kokkinos berät und vertritt Mandanten in zivil- und handelsrechtlichen Auseinandersetzungen.

Ihr Schwerpunkt liegt auf nationalen und internationalen Rechtsstreitigkeiten vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten.

Sie studierte Jura in Freiburg im Breisgau und erwarb 2014 einen Master of Laws (LL.M.) am King’s College London.

Im Rahmen ihres Referendariats arbeitete Seraina Kokkinos beim Auswärtigen Amt und in internationalen Kanzleien in Berlin und London. Sie ist seit Mai 2017 zugelassene Rechtsanwältin und arbeitet seither bei Osborne Clarke.

Sie ist Mitglied bei DIS40, ASA below 40, ICC YAF und der Deutsch-Schweizerischen Juristenvereinigung e.V. (DSJV).