News

Osborne Clarke berät INDUS Holding beim Erwerb von m + p international Mess- und Rechnertechnik


Written on 1 February 2017

Die internationale Kanzlei Osborne Clarke hat die INDUS Holding AG beim Erwerb der m + p international Mess- und Rechnertechnik GmbH beraten. Indus übernimmt rund 76 Prozent der Anteile an dem Unternehmen. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt.

Die INDUS Holding Aktiengesellschaft mit Sitz in Bergisch Gladbach ist eine deutsche Beteiligungsgesellschaft und der führende Spezialist für nachhaltige Unternehmensbeteiligung und -entwicklung im deutschsprachigen Mittelstand. Die Gruppe besteht aus der INDUS Holding AG als Führungsgesellschaft sowie den einzelnen Beteiligungsunternehmen.
Die m + p international Mess- und Rechnertechnik GmbH mit Sitz in Hannover ist ein Anbieter von Mess- und Testsystemen zur Schwingungsprüfung und –analyse. Die m+p-Gruppe entwickelt und vertreibt leistungsfähige Messgeräte- und Softwaresysteme für die Anwendungsbereiche und erbringt umfassende Ingenieurdienstleistungen zum Betrieb und zur Erhaltung der gelieferten Anlagen.

Ein Team von Osborne Clarke um Rudolf-Matthias Hübner und Efthimios Detsikas (beide Corporate) hat INDUS bei dieser Transaktion beraten. Das Team umfasste außerdem Dr. Johannes Graf Ballestrem (IP-Recht), Christoph Boeminghaus (Vertriebs- und Handelsrecht), Katharina Müller (Arbeitsrecht), Felix Hilgert, Adrian Schneider (beide IT-Recht), Patrick Becker (Steuerrecht) und Sebastian Hack (Kartellrecht).

Osborne Clarke berät INDUS regelmäßig bei Transaktionen und im Tagesgeschäft zuletzt zuletzt u.a. bei dem Erwerb des Automobilzulieferers MBN Neugersdorf GmbH.