Ulrich Bäumer berät bei Erstellung und Verhandlung komplexer internationaler IT-Projektverträge (vor allem Outsourcing, ERP, Lizenzen, XaaS, Cloud) und unterstützt Technologieunternehmen bei IT-getriebenen M&A Transaktionen.

Er hat langjährige Erfahrung in der Erstellung und Verhandlung aller Arten von IT-Verträgen, einschließlich Lizenz-, Softwareentwicklungs-, Wartungs-, Vertriebs und Projektverträgen, sowie IT-bezogener Allgemeiner Geschäftsbedingungen. Zudem berät er zu allen anderen Aspekten des Technologie- und Lizenzrechts. Er ist Co-Head der India Group.

Zu seinen Mandanten zählen internationale Technologieunternehmen und diverse Industrieunternehmen. Er berät zudem viele deutsche Unternehmen bei deren Lizenz und IT Projekten und bei deren Engagement in Indien. Er ist Vertrauensanwalt des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA).

Laut Wirtschaftswoche, Handelsblatt und WHO’s WHO Legal (2020) ist Ulrich Bäumer einer der besten Anwälte für IT-Recht in Deutschland. Chambers & Partners und das India Business Law Journal sieht ihn als einer der führenden Corporate M&A Anwälte mit Bezug zu Indien.

Ulrich Bäumer studierte in Würzburg, Aberystwyth (UK) und Köln; 1997 erwarb er einen LL. M. an der George Washington University, Washington DC. Seine anwaltliche Tätigkeit begann er 1999 bei PwC Legal in Frankfurt, seit 2004 ist er für Osborne Clarke tätig. Er ist Justiziar des IT Verbandes VOICE e.V und Vorstandsmitglied der CIO Stiftung.

Ulrich Bäumer ist Gastdozent (IT Recht) an der Universität zu Köln, der WHU - Otto Beisheim School of Management, der Columbia University (NYC) sowie an der National Law School, Bangalore (India). Er ist Autor verschiedener Fachartikel und Mitautor des “EUROFORUM E-Book für Fachkräfte in IT und IT-Recht“.

Osborne Clarke ist JUVE Kanzlei des Jahres 2019 für IT & Datenschutz und Technologie & Medien.

Mandanten der Kanzlei empfehlen Ulrich Bäumer als Anwalt, "der den Deal schnell und erfolgreich abschließt"."

JUVE, 2020

Helping you succeed in tomorrow's world

"Ich helfe den Mandanten unserer Sozietät, durch die Herausforderungen zu navigieren, die auf dem Weg entlang der Digitalisierungskette auftreten. Viele unserer Mandanten mussten ihre IT-Landschaft und IT-Altsysteme neu aufbauen. Ich helfe unseren Mandanten, sich auf das digitale Zeitalter vorzubereiten und die Umstellung voranzutreiben.

Als Justiziar des CIO und IT Einkäufer Verbandes VOICE e.V. helfe ich, die wichtigen Themen der Einkäufer und Lizenznehmer gegen immer mächtiger werdende Softwareersteller zu setzen und gerecht zu lösen.

Als Co-Vorsitzender unserer Indien-Gruppe versuche ich, die deutsch-indischen Beziehungen zu fördern, sowohl in der Anwaltschaft als auch in der breiteren Geschäftswelt. Ich arbeite mit Industriegruppen (wie der Deutsch-Indischen Handelskammer, dem VDMA usw.), Anwaltskanzleien (BTG Legal) und unseren großartigen indischen Mandanten zusammen, um die deutsch-indischen Beziehungen weiter auszubauen."

Einer der besten IT Anwälte in Deutschland."

Handelsblatt und Wirtschaftswoche, 2021
 

Work

BioNTech / SAP

Erfolgreich die S/4HANA-Verträge für BioNTech verhandelt

VOICE e.V. /SAP

Rechtsberatung in einer kartell- und lizenzrechtlichen Auseinandersetzung

Tech Mahindra

Project Butterfly

Fresenius Netcare / Microsoft

Erfolgreich die Unternehmensvereinbarungen für die Fresenius-Gruppe verhandelt

Stada / Adobe

Erfolgreich die neuen IT-Verträge für die Stada-Gruppe verhandelt

Vorwerk / Sourcing 3.0

Erfolgreich die neuen Sourcing-Verträge für Vorwerk mit den verschiedenen Anbietern verhandelt

Handelsblatt

Osborne Clarke als „Kanzlei des Jahres Deutschland 2020“ ausgezeichnet, lesen Sie hier mehr

Kanzlei des Jahres 2019 für IT & Datenschutz und Technologie & Medien

Das Fachmedium JUVE hat die internationale Wirtschaftskanzlei Osborne Clarke zweimal zur Kanzlei des Jahres 2019 gekürt, lesen Sie hier mehr