Natalie Merkle berät nationale und internationale Unternehmen im Bereich des Gesellschaftsrechts.

Ihre Schwerpunkte sind die Beratung von Aktiengesellschaften, insbesondere bei der Vorbereitung und Durchführung von Hauptversammlungen sowie die Vertretung in gerichtlichen Verfahren mit gesellschaftsrechtlichem Bezug, wie beispielsweise die Vertretung in aktienrechtlichen Nichtigkeits- und Anfechtungsklagen. Nationale und internationale mittelständische Wirtschaftsunternehmen sowie börsennotierte Unternehmen im Freiverkehr zählen derzeit zu ihren Mandanten. 

Daneben gehört die konzernrechtliche Beratung bei Umwandlungen nach dem Umwandlungsgesetz, insbesondere Verschmelzungen und Formwechsel, zu einem weiteren Tätigkeitsgebiet von Natalie.

Natalie studierte Rechtswissenschaften in München und Ferrara, Italien. Nach dem ersten Staatsexamen erwarb sie den Master of Laws (LL.M.) Titel an der Victoria University in Wellington, Neuseeland. Im Referendariat arbeitete sie einige Monate in der renommierten amerikanischen Wirtschaftskanzlei Proskauer Rose LLP in New York. 

Sie ist Mitglied des Mobility & Infrastructure Sektors bei Osborne Clarke und absolvierte ein Secondment in einem börsennotierten Unternehmen aus diesem Sektor. Natalie ist seit 2013 als Rechtsanwältin zugelassen.

N26

Osborne Clarke berät N26 in milliardenschwerer Finanzierungsrunde mit Top-Investoren. 

arivis AG

Osborne Clarke berät arivis AG beim Verkauf von Compliance-Bereich an BioMedion AG, lesen Sie hier mehr

PartnerFonds AG

Osborne Clarke berät PartnerFonds AG bei Erwerb von 44% an der börsennotierten Blue Cap AG, lesen Sie hier mehr

Contact Natalie

Insights