News

Osborne Clarke berät VR Ventures bei Finanzierungsrunde von Penta in Höhe von EUR 18,5 Mio.


Written on 19 March 2020

Osborne Clarke hat VR Ventures im Rahmen der Series B Finanzierungsrunde des Berliner Startups Penta in einem Gesamtvolumen von über 18,5 Millionen Euro beraten. Neben den Neuinvestoren VR Ventures, der niederländischen Bank ABN Amro und RTP Global nahmen Altinvestoren wie HV Holtzbrinck Ventures an der Finanzierungsrunde teil.

VR Ventures ist ein Venture Capital Fonds, der junge und innovative Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Wachstumsstrategie unterstützt und sich dabei auf die Finanz- und Immobilienwirtschaft konzentriert. VR Ventures bringt langjährige Erfahrung und ein starkes Netzwerk in die Zusammenarbeit mit den Portfoliounternehmen ein, um gemeinsam Chancen der Digitalisierung zu nutzen.

Das Berliner Startup Penta bietet digitales Business Banking an und bedient laut eigener Aussage über 17.000 kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Das frische Kapital soll den Kundenservice verbessern, wobei der Schwerpunkt auf Technologie, Produkt, Kundenservice, Infrastruktur und Marketing liegt.

Das von Robin Eyben (M&A/VC) geleitete Osborne Clarke Team bestand aus Maximilian Vocke (M&A/VC), Dr. Hans-Christian Woger, Benjamin Schaum (beide IP/IT, Datenschutz), Dr. Daniel Walter und Rebecca Ungerechts (beide Banking & Finance).

Connect with one of our experts