Internationales ICO Booklet: “Interpretations of existing regulation concerning ICOs in selected European and Asian Countries”

Written on 7 Sep 2018

Die neue Form der Unternehmensfinanzierung für digitale Unternehmen, so genannte Initial Coin Offerings (“ICOs”), wirft diverse finanzaufsichtsrechtliche Fragen auf. Wie ist ein ‘Token’ rechtlich einzuordnen? Welche rechtlichen “Fallstricke” gibt es für Emittenten von Token oder für die Plattformen, die den Handel von Token anbieten? Viele Mitglieder der Kryptoindustrie scheinen immer noch zu glauben, dass ICOs nicht reguliert sind. Dabei unterliegen sie jedoch einem Irrtum, denn tatsächlich haben die Aufsichtsbehörden ICOs definitiv auf dem Schirm.

Gemeinsam mit unseren Offices in Belgien, Frankreich, Hongkong, Italien, den Niederlanden, Singapur, Spanien und Großbritannien haben wir ein Booklet zusammengestellt, das einen Überblick über die aktuelle rechtliche Bewertung von ICOs gibt – unter anderem unter Berücksichtigung möglicher regulatorischer Anforderungen an die Emittenten der Token und Plattformen, die den Handel von Token anbieten.

Bitte klicken Sie hier, um das Booklet herunterzuladen.