Alexander Kirschstein leitet die Praxisgruppe Dispute Resolution; er ist auf die Tätigkeit als Berater und Parteivertreter in nationalen und internationalen Zivilprozessen und Schiedsverfahren spezialisiert.

Zu seinen Mandanten zählen High-Tech Unternehmen und Investmentfonds mit Schwerpunkten im Bereich der Energiebranche und dem Schienenverkehr. Er entwickelt mit seinen Mandanten Strategien zu Angriff und Verteidigung im frühen Stadium von Streitigkeiten und vertritt sie vor den Zivilgerichten und Schiedsgerichten. Seine Mandanten suchen auch regelmäßig seinen Rat bei der Verhandlung von kommerziellen Verträgen und der Entwicklung neuer Geschäftszweige.

Alexander Kirschstein hat umfassende Erfahrung bei der Vertretung von Unternehmen in Schiedsverfahren (u.a. ICC, DIS, Warenverein der Hamburger Börse) und ist Mitglied der OC International Arbitration Group, die standortübergreifend große internationale Schiedsverfahren führt.

Alexander Kirschstein hat in Köln und Toronto studiert. Er begann seine Karriere im internationalen Verfahrensrecht und Schiedsverfahren im Jahre 2003 für die Rechtsanwaltskanzlei Aylesworth LLP in Toronto (Kanada) und ist seit März 2007 Rechtsanwalt bei Osborne Clarke in Köln. Auf Einladung gastierte er zwischenzeitlich von Januar bis Juni 2008 an der Osgoode Hall Law School in Toronto. Alexander Kirschstein unterrichtet regelmäßig zu internationaler Verfahrensführung und zum UN-Kaufrecht.