News

Osborne Clarke berät Redalpine in Series A Finanzierungsrunde der Razor Group


Written on 20 November 2020

Osborne Clarke hat den Schweizer VC-Fonds Redalpine als Hauptinvestor in der Series A Finanzierungsrunde der Razor Group GmbH beraten. Das Berliner E-Commerce-Unternehmen konnte insgesamt EUR 25 Millionen einsammeln.

Ein Betrag von EUR 15 Millionen wurde vom in London ansässigen Risikokapitalfonds Claret Capital als Fremdkapital bereitgestellt, EUR 10 Millionen wurden von bestehenden Anteilseignern als Eigenkapitalfinanzierung investiert. Darüber hinaus trugen 468 Capital, Presight Ventures und Global Founders Capital zur Runde bei.

Das Geschäftsmodell der Razor Group basiert auf der Akquisition von Amazon FBA-Shops (“fulfilled by Amazon”), die sich durch hohe Produktqualität und starke Kundenbewertungen auszeichnen. Die Geschäftsentwicklung der erworbenen Shops wird anschließend unter dem Dach der Razor Group optimiert.

Redalpine wurde von einem Osborne Clarke Team unter der Leitung von Nicolas Gabrysch und Nicole Preuß (beide Corporate / VC), Hannah-Maria Kampherm (Arbeitsrecht), Laura Klein (IP), Felix Hilgert (IT), Antje Günther und Reinhard Bunjes (Finance) beraten.

 

Über Osborne Clarke

Osborne Clarke ist eine internationale Wirtschaftskanzlei mit über 1800 Mitarbeiter*innen an 26 Standorten weltweit, davon 150 Anwält*innen in Berlin, Hamburg, Köln und München. Mit dem Anspruch „Helping you succeed in tomorrow`s world“, ausgeprägter Branchenkenntnis durch Vernetzung und herausragender Kompetenz in Themen der digitalen Transformation von Geschäftsmodellen berät und vertritt Osborne Clarke Unternehmen und Unternehmer in allen praktisch relevanten Fragen des Wirtschaftsrechts.