News

Martin Launer wechselt als Partner zu Osborne Clarke


Written on 4 November 2019

Ausbau der Commercial Praxis und des Standorts Hamburg

Rechtsanwalt und Dipl.-Ing. Martin Launer (50) war zuletzt als Salary-Partner bei der Kanzlei Taylor Wessing in Hamburg tätig und ist am 1. November bei Osborne Clarke als Partner gestartet. Aufgrund seiner Doppelqualifikation konzentriert sich seine Beratung auf die Begleitung von nationalen und internationalen Projekten im Maschinen- und Anlagenbau. Hier berät Martin Launer über den gesamten Life-Cycle – vom ersten Vertragsentwurf über sämtliche Schritte innerhalb der Projektphase (Claims Management) bis zur Führung streitiger Verfahren. Weitere Beratungsschwerpunkte liegen in der Product-Compliance, dem Transport- und Logistik- sowie dem damit zusammenhängenden Versicherungsrecht.

„Wir freuen uns, dass wir mit Martin Launer unsere Commercial-Kompetenzen im Maschinen- und Anlagenbau und darüber hinaus im Transport- und Logistikrecht verstärken können“, so Carsten Schneider, Managing Partner für Osborne Clarke in Deutschland. „Wir setzen damit auch bewusst den Ausbau des Hamburger Standorts fort. Hier arbeiten mittlerweile rund 25 Anwältinnen und Anwälte branchen- und fachgebietsübergreifend.“

Launer war seit 2013 für die Kanzlei Taylor Wessing tätig und wurde 2016 zum Salary-Partner ernannt. Vor seiner juristischen Laufbahn, die er im Jahr 2000 in einer Seerechtsboutique in Hamburg begann, war er als studierter Schiffsbetriebsingenieur auf Seeschiffen für verschiedene Reedereien tätig.