Olga Garridos Schwerpunkt liegt auf der Beratung international tätiger Mandanten, die sie bei der Identifizierung von Chancen und Risiken im Bereich der indirekten Steuern unterstützt. Gemeinsam mit ihren Mandanten und anderen Spezialisten für Steuerrecht sucht sie nach der Umsetzung von ordnungsgemäßen und effektiven Modellen, die am besten zu ihren Mandanten passen und deren spezifische Bedürfnisse, Strukturen und Fähigkeiten berücksichtigen. 

Sie berät insbesondere Unternehmen des Life Sciences & Healthcare sowie des TMC Sektors. 

Olga wurde im März 2019 als Steuerberaterin zugelassen. Davor studierte sie Jura an der Universidad Autónoma de Madrid und absolvierte einen Master in International Business Administration. 

Von 2016 bis Anfang 2022 war sie in einer Big Four im Bereich der indirekten Steuern tätig. In den letzten Jahren hat sie Unternehmen aller Größenordnungen dabei unterstützt, die Einhaltung von Vorschriften zu gewährleisten und Änderungen durchzuführen, um die Effektivität in ihrem Fachgebiet zu steigern.