Schenkung einer mitunternehmerischen Beteiligung unter Vorbehalt oder Zuwendung eines (Quoten-)Nießbrauchs Sicherung der Betriebsvermögensbegünstigung durch präzise Vertragsgestaltung

Written on 18 Feb 2013

Ein Beitrag von Dr. Jens Kleinert und Nina Geuß

Der nachfolgende Beitrag zeigt auf, wie die Mitgliedschaftsrechte aus einer Beteiligung zwischen Nießbraucher und Gesellschafter aufgeteilt werden sollten, um die Inanspruchnahme des Verschonungsabschlags zu sichern. Darüber hinaus werden Gestaltungsmöglichkeiten dargestellt, die ein aktuelleres Urteil des Hessischen FG zur Mitunternehmereigenschaft bei lediglich quotalem Nießbrauch liefern könnte.

Bitte klicken Sie hier, um den vollständigen Artikel herunterzuladen