Alexander Schlicht berät nationale und internationale Unternehmen zu allen individual- und kollektivarbeitsrechtlichen Fragen.

Er vertritt deutsche Tochtergesellschaften weltweit tätiger Konzerne und mittelständische Unternehmen gerichtlich und außergerichtlich.

Er ist spezialisiert auf die Beratung von Personalabteilungen mittelständischer Unternehmen mit und ohne Betriebsrat in Trennungsverhandlungen und bei Kündigungen sowie auf die Gestaltung von Arbeits- und Geschäftsführerverträgen.

Alexander Schlicht lebte für zwei Jahre in Simbabwe. Er studierte Jura in Bonn. Vor und während seines Studiums arbeitete er bei einem Rechtsanwalt in Belfast und einem Rechtsanwalt in Istanbul. Im Referendariat spezialisierte er sich auf das Arbeitsrecht, indem er in einer internationalen Wirtschaftskanzlei in Köln und in einer Anwaltskanzlei in Südafrika auf diesem Gebiet arbeitete.