Dr. David Plitt ist Fachanwalt für Arbeitsrecht. Er berät nationale und internationale Unternehmen umfassend in allen Fragen des Individual- und Kollektivarbeitsrechts.

Sein Schwerpunkt liegt in der Begleitung von M&A-Transaktionen und der Restrukturierung von Unternehmen. Hierbei konzentriert er sich vor allem auf Fragen zu Betriebsübergängen sowie des Betriebsverfassungs- und Mitbestimmungsrechts.

David Plitt hat eine ausgewiesene Expertise im Zusammenhang mit der Beratung von grenzüberschreitenden Projekten und bei der Gründung von Europäischen Aktiengesellschaften (SEs). Als Muttersprachler berät er überdies spanischsprachige Mandanten im deutschen Recht.

Er berät regelmäßig zu Dienstverträgen von Geschäftsführern und Vorständen (sowie zu deren Beendigung).

Neben der außergerichtlichen Beratung vertritt David Plitt regelmäßig Mandanten bundesweit sowohl in Verfahren vor den Arbeits- und Landesarbeitsgerichten als auch vor dem Bundesarbeitsgericht.

Bevor er sich im November 2012 Osborne Clarke anschloss, war er Local Partner bei White & Case.

David Plitt publiziert und hält regelmäßig Vorträge auf dem Gebiet des Arbeitsrechts. Er wird vom JUVE-Handbuch als häufig empfohlener Anwalt genannt.