Theresa Gutsche berät nationale und internationale Mandanten im Handels- und Vertriebsrecht sowie bei außenwirtschaftsrechtlichen Fragestellungen, Exportkontrolle, Sanktionen und Importregularien.

Theresa ist seit 2015 bei Osborne Clarke und seit 2018 als Rechtsanwältin tätig. Sie gestaltet Vertriebs- und Liefervereinbarungen sowie Standardverträge (AGB) und vertritt ihre Mandanten in (schieds-) gerichtlichen und außergerichtlichen Auseinandersetzungen. Zudem berät sie Mandanten in außenwirtschaftsrechtlichen Investitionsprüfungsverfahren im Anschluss an M&A-Transaktion.

Im Anschluss an ihr Studium in Münster erwarb sie ihren LL.M in Global Business Law in Melbourne. Das Referendariat absolvierte sie in Hamburg und Genf.