Mattis Aszmons berät nationale und internationale Mandanten im Individual- und Kollektivarbeitsrecht.

Sein Schwerpunkt ist die Beratung von M&A-Transaktionen und der von Unternehmen im Umgang mit Compliance-Verstößen und Personalabbaumaßnahmen sowie das Betriebsverfassungsrecht. Er vertritt Mandanten vor Arbeits- und Landesarbeitsgerichten.

Mattis studierte Rechtswissenschaften in Köln und schloss sein Studium 2012 ab. Während seines Referendariats arbeitete er in Arbeitsrechtsteams anderer internationaler Anwaltskanzleien. Mattis arbeitete drei Jahre als Anwalt bei einer anderen großen Kanzlei, bevor er sich Osborne Clarke anschloss.

Work

LevlUp

Osborne Clarke berät Shareholder von LevlUp beim Verkauf an Glanbia, lesen Sie hier mehr

Fyffes

Osborne Clarke berät Fyffes bei Expansion in Deutschland, lesen Sie hier mehr

Greenyard Fresh Germany GmbH

Osborne Clarke hat die Greenyard Fresh Germany GmbH beim Verkauf ihres Warendistributionszentrums  im Wege eines Asset Deals an die Frischebrüder GmbH beraten, lesen Sie hier mehr

Aura Health

Osborne Clarke berät Aura Health bei der Übernahme von Pharmadrug, lesen Sie hier mehr.

A-Gas

Osborne Clarke berät A-Gas bei Kauf von Arthur Friedrichs Kältemittel, lesen Sie hier mehr

Shop.co

Osborne Clarke berät Shop.co bei Übernahme durch Klarna, lesen Sie hier mehr

Um Arbeitnehmer vor vertragsbrüchigem Verhalten abzuschrecken oder die Verletzung von bestimmten Pflichten zu sanktionieren, sehen Arbeitsverträge häufig Vertragsstrafen vor. Dabei...
12/03/2018