Maximilian Musial berät Mandanten aus unterschiedlichen Industrien im Vertriebs- und Handelsrecht sowie bei komplexen Anlagenbau- und Logistikprojekten.

Er ist vor allem auf die (Re)strukturierung von Vertriebssystemen und Lieferbeziehungen fokussiert und berät auch bei allen weiteren Fragen des (internationalen) Vertrags- und Handelsrechts.

Besondere Erfahrung bringt er im Blick auf alle damit verbundenen wirtschaftlichen Fragestellungen mit. Bevor er im Jahr 2020 als Rechtsanwalt zu Osborne Clarke in Hamburg kam, war er als Consultant für eine auf die finanzielle Restrukturierung spezialisierte und darin führende Unternehmensberatung tätig.

Maximilian Musial studierte Jura an den Universitäten Bayreuth (mit wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung), Hamburg, an der Jagiellonen-Universität in Krakau (LL.M. Polnisches Wirtschaftsrecht) sowie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (Dr. iur., mit einer rechtsvergleichenden Arbeit).