Jens Kleinert berät als Fachanwalt für Steuerrecht in allen Fragen des nationalen und internationalen Steuerrechts. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt auf der Entwicklung steueroptimierter Strukturen und deren Implementierung. Dies umfasst auch die Entwicklung und den Einsatz von Kapitalmarktprodukten, insbesondere unter Einbeziehung von Investmentvermögen.

Daneben hat er weitreichende Erfahrung in der Beratung von komplexen Umstrukturierungen und grenzüberschreitenden Transaktionen. Insbesondere gehören auch Unternehmensnachfolge- und Erbfolgeplanungen zu seinen Beratungsfeldern. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Erstellung steuerlicher Gutachten.

Zu seinen Mandaten gehören nationale und internationale Unternehmen, insbesondere Banken, sowie vor allem vermögende Privatpersonen.

Jens Kleinert hat an der Universität Osnabrück studiert und dort bei Prof. Dr. Dr. hc. Theodor Baums mit der Auszeichnung „summa cum laude“ promoviert. Er ist seit August 1999 als Anwalt zugelassen.

Seine berufliche Laufbahn begann er nach dem Erwerb der theoretischen Grundlagen eines Fachanwaltes für Steuerrecht bei der internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in Hamburg. Von Januar 2006 bis Februar 2010 war er am Frankfurter Standort der US-Kanzlei Dewey & LeBoeuf LLP tätig, seit 2008 als Local Partner. Seit März 2010 ist er Partner von Osborne Clarke.

Seine Veröffentlichungsliste umfasst mehr als 60 Beiträge zu Fragestellungen des Steuer-, Europa- und Gesellschaftsrechts.