Isabel Altmeyer berät nationale und internationale Unternehmen aus verschiedenen Branchen, insbesondere der Automobil- und Transportwirtschaft, der Handel- und Konsumgüterindustrie und dem Technologiesektor, in allen Fragen des geistigen Eigentums.

Ihre Beratungspraxis umfasst schwerpunktmäßig das Design-, Marken-, Urheber- und Wettbewerbsrecht. Sie begleitet ihre Mandanten von der Entwicklung einer passenden und effektiven Anmeldestrategie über die Durchführung und Koordination weltweiter Schutzrechtsanmeldungen bis hin zur Aufrechterhaltung und Durchsetzung von Rechten durch Streitbeilegung und Prozessführung.

Ein weiterer Fokus liegt auf der Gestaltung und Verhandlung von Verträgen, wie Lizenz-, IT- oder Kooperationsvereinbarungen. Aufgrund mehrerer Secondments bei international tätigen Unternehmen hat sie einschlägige Inhouse-Erfahrungen.

Isabel Altmeyer hat in München, Speyer und Paris studiert. Nach ihrer Promotion zu einem patentrechtlichen Thema begann sie 2011 ihre anwaltliche Tätigkeit bei Osborne Clarke.