Daniel Huschen berät Banken und Finanzdienstleister im Bank- und Finanzierungsrecht.

Er berät insbesondere Banken, Venture-Debt-Fonds, Immobilien- und Energiefonds sowie Kreditnehmer im Zusammenhang mit der Kreditvergabe, der Immobilien-, Akquisitions- und Projektfinanzierung (Erneuerbare Energien Projektfinanzierungen) und damit verbundenen regulatorischen Fragen.

Er vertrat einige Jahre Banken, Sparkassen und Finanzdienstleister bundesweit vor Gerichten und beriet diese im Zusammenhang mit kreditbezogenen und aufsichtsrechtlichen Fragestellungen. Zudem war er als interner Datenschutzbeauftragter einer Kanzlei tätig.

Daniel studierte Rechtswissenschaften in Bonn. Vor seiner Tätigkeit bei Osborne Clarke arbeitete er für eine Boutique-Kanzlei in Bonn und eine internationale Wirtschaftskanzlei in Frankfurt am Main, jeweils im Bereich Bankrecht.