Anna Fitze ist auf die Bereiche IP und Wettbewerbsrecht spezialisiert. Dabei ist sie insbesondere prozessual, aber auch strategisch beratend tätig.

Zu ihren Mandanten zählen mittelständische Unternehmen sowie weltweit operierende Konzerne, insbesondere aus der Life Sciences-Branche und Konsumgüter-Industrie. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Beratung ihrer Mandanten zum Heilmittelwerberecht sowie zur Compliance im Gesundheitswesen. Sie verfügt außerdem über umfangreiche Erfahrungen im Zivil- und Wettbewerbsprozess.

Anna Fitze studierte an der Universität Bayreuth Rechtswissenschaften mit dem Studienschwerpunkt Geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht. Studienbegleitend absolvierte sie eine wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung, die sie berechtigt, die Bezeichnung „Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth)“ zu führen. Das Referendariat leistete sie am Oberlandesgericht München mit einer Station in London ab.

Anna Fitze ist seit 2015 bei Osborne Clarke als Rechtsanwältin tätig.