Anika Quak ist auf die Bereiche gewerblicher Rechtsschutz und geistiges Eigentum spezialisiert.

Sie berät und vertritt Unternehmen in allen Fragen hinsichtlich des Wettbewerbsrechts, Urheberrechts und Patentrechts.

Anika Quak studierte Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, mit dem Schwerpunkt Wettbewerbsrecht, Geistiges Eigentum und Medienrecht. Das Referendariat leistete sie am Oberlandesgericht München ab. Während des Referendariats arbeitete sie im IT-Recht / Datenschutz bei Osborne Clarke.

Sie ist seit 2020 bei Osborne Clarke als Rechtsanwältin tätig.

Insights