News

Osborne Clarke ist JUVE Kanzlei des Jahres 2017 für Informationstechnologie


Written on 23 November 2017

Die internationale Wirtschaftskanzlei Osborne Clarke ist JUVE Kanzlei des Jahres 2017 für Informationstechnologie, zum zweiten Mal nach 2012. Sie war außerdem erneut nominiert als Kanzlei des Jahres für Medien/Technologie, nachdem sie bereits als Kanzlei des Jahres 2012 für Medien ausgezeichnet wurde.

Die JUVE-Redaktion schreibt im gerade erschienen Handbuch für Wirtschaftskanzleien 2017/18 über die Kanzlei: “Wie nur wenige Wettbewerber spezialisierte sie sich früh auf technologienahe Branchen und profitiert heute vom Einzug der Digitalisierung in den Unternehmensalltag. Die TMT-Praxis ist heute gefragte Beraterin einer beeindruckenden Reihe von namhaften Mandanten. Auch im Transaktionsgeschäft baut die Kanzlei ihr Geschäft deutlich aus.”

Das Team ist eines der größten IT-Teams in Deutschland, mit insgesamt 24 Anwälten, davon 7 Partner. Die internationale IT-Gruppe umfasst mehr als 120 Anwälte. Sie beraten u.a. in den Bereichen Datenschutz und –sicherheit, Outsourcing, Cloud Computing, Open Source Software, Vertragsgestaltung. Das deutsche Team berät aktuell zahlreiche DAX und MDAX Unternehmen sowie große Mittelständler zur Datenschutz-Grundverordnung und ist Marktführer in der Gamesbranche.

Konstantin Ewald, Leiter der Praxisgruppe IT-Recht und Datenschutz und der Sektorgruppe Digital Business: „Diese erneute Auszeichnung bestätigt unsere langfristige strategische Ausrichtung auf die umfassende IT-rechtliche Beratung von Unternehmen, insbesondere mit Technologiefokus, und die gleichzeitige kontinuierliche Spezialisierung unserer Anwälte. Damit bieten wir als Team Top-Beratung in allen wichtigen Bereichen.”

Die Kanzlei ist Marktführer im Bereich Digital Media und steht für ihre traditionell starke Beratung an der Schnittstelle zum Medien- und IT-Recht. Die JUVE-Redaktion stellt fest, dass immer mehr Industrieunternehmen auf das Team bauen. “Der außerordentlich guten praxisübergreifenden Zusammenarbeit ist es außerdem zu verdanken, dass sich zuletzt die IT- u. medienrechtl. Beratung bei Transaktionen stärker als früher zum Geschäftstreiber entwickelte.”

Connect with one of our experts