Wjatscheslav Anissimov berät Unternehmen und vermögende Privatpersonen im nationalen und internationalen Steuerrecht.

Er ist spezialisiert auf die Entwicklung und Umsetzung steuer-, gesellschafts- und erbrechtlich optimierter Vermögens- und Einkommensstrukturierungen, einschließlich der Nachfolgeplanung. Dies umfasst auch die Entwicklung und den Einsatz von Kapitalmarktprodukten, insbesondere unter Einbeziehung von Investmentvermögen.

Wjatscheslav Anissimov hat umfassende Erfahrung in der Beratung von komplexen Umstrukturierungen und grenzüberschreitenden Transaktionen. Insbesondere berät er auch zu Unternehmensnachfolge- und Erbfolgeplanungen.

Er studierte Jura in Marburg sowie Wirtschaftswissenschaften in St. Petersburg und Oldenburg. Vor seiner Tätigkeit für Osborne Clarke arbeite er an der Universität Marburg und für führende internationale Anwaltskanzleien in Frankfurt. Wjatscheslav ist Mitautor der Kommentare „Lademann – Einkommensteuergesetz“, „Lademann – Körperschaftsteuergesetz“ und „Lademann – Umwandlungsteuergesetz“ sowie Autor von Publikationen in Fachzeitschriften.