Ulrich Bäumer berät bei Erstellung und Verhandlung komplexer internationale IT Projektverträge (vor allem Outsourcing) und unterstützt Technologieunternehmen bei M&A Transaktionen. Er hat langjährige Erfahrung in der Erstellung und Verhandlung aller Arten von IT-Verträgen, einschließlich Lizenz-, Softwareentwicklungs-, Wartungs-, Vertriebs und Projektverträgen, sowie IT-bezogener Allgemeiner Geschäftsbedingungen. Zudem berät er zu allen anderen Aspekten des Technologie- und Lizenzrechts. Er ist Co-Head der India Group.

Zu seinen Mandanten zählen internationale Technologieunternehmen und diverse Industrieunternehmen (mit einem Schwerpunkt im Maschinenbau). Er berät zudem viele deutsche Unternehmen bei deren Engagement in Indien und ist Vertrauensanwalt des Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA).

Laut Wirtschaftswoche (3/2012) ist Ulrich Bäumer einer der besten Anwälte für IT-Recht in Deutschland. Chambers & Partners sieht ihn als einer der führenden Corporate M&A Anwälte mit Bezug zu Indien.

Ulrich Bäumer studierte in Würzburg, Aberystwyth (UK) und Köln; 1997 erwarb er einen LL.M. an der George Washington University, Washington DC. Seine anwaltliche Tätigkeit begann er 1999 bei PwC Legal in Frankfurt, seit 2004 ist er für Osborne Clarke tätig, seit 2006 als Partner.

Ulrich Bäumer ist Gastdozent (IT Recht und M&A für Technologieunternehmen) an der Universität zu Köln sowie an der National Law School, Bangalore (India) und unterrichtet “M&A in India” an der Frankfurt School of Finance & Management. Er ist Autor verschiedener Fachartikel und Mitautor des “EUROFORUM E-Book für Fachkräfte in IT und IT-Recht 2016/2017