Isabel Altmeyer berät nationale und internationale Technologie- und Industrieunternehmen in allen Fragen des geistigen Eigentums.

Ihre Schwerpunkte sind das Marken- und  Urheberrecht sowie das Recht des unlauteren Wettbewerbs und damit zusammenhängende Rechtsgebiete.

Dabei unterstützt sie insbesondere bei der Erstellung und Verhandlung von Verträgen, bei Schutzrechtsanmeldungen, bei der Abwehr und Durchsetzung wettbewerbs- und urheberrechtlicher Ansprüche, sowie bei allgemeinen rechtlichen Prüfungen.

Isabel Altmeyer berät und vertritt ihre Mandanten bei außergerichtlichen und gerichtlichen Rechtsstreitigkeiten.

Sie hat in München, Speyer und Paris studiert. Nach ihrer Promotion zu einem patentrechtlichen Thema begann sie 2011 ihre anwaltliche Tätigkeit bei Osborne Clarke.