Dr. Flemming Moos ist auf das Datenschutz- und IT-Recht spezialisiert und berät seit vielen Jahren nationale und internationale Unternehmen der Technologieindustrie sowie deren Kunden.

Das Juve Handbuch Wirtschaftskanzleien 2014 nennt ihn zum wiederholten Male einen „führenden Namen im Datenschutz“ und führt ihn als „häufig empfohlenen Anwalt“. Im Who’s Who Legal Germany 2014 ist er als einer der „leading practitioners“ im Bereich Informationstechnologie gelistet. Im Handelsblatt-Ranking für 2013 ist er als einer von „Germany’s Best Lawyers“ für den Bereich Informationstechnologie vertreten.

Flemming Moos berät seine Mandanten in der gesamten Bandbreite des Datenschutzrechts; z. B. bei der Strukturierung internationaler Datenflüsse, der Konzeption und Durchführung von Datenschutzaudits und IT-Compliance-Projekten sowie der Gestaltung und Verhandlung datenschutzbezogener Verträge aller Art. Außerdem ist er ist regelmäßig in Outsourcing-Vorhaben, große IT-Projekte und IT-rechtliche Streitigkeiten involviert. Zu seinem Tätigkeitsfeld zählt auch die IT-rechtliche Beratung von Start-Ups.

Flemming Moos ist anerkannter Schlichter an der Hamburger Schlichtungsstelle für IT-Streitigkeiten sowie beim Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz in Schleswig-Holstein anerkannter Gutachter für IT-Produkte (rechtlich). Er ist Autor des Fachbuchs „Datenschutzrecht – schnell erfasst“, Herausgeber des Handbuchs „Datennutzungs- und Datenschutzverträge“ und Mitverfasser mehrerer führender Kommentare zum Datenschutzrecht sowie Autor zahlreicher Aufsätze und Fachbeiträge zum Datenschutzrecht. Er referiert regelmäßig auf Tagungen und Konferenzen zu diversen datenschutzrechtlichen Themen.

Dr. Moos ist seit 2001 als Rechtsanwalt zugelassen. Vor seinem Eintritt bei Osborne Clarke Anfang 2014 war er in anderen internationalen Wirtschaftskanzleien tätig, zuletzt als Partner bei Norton Rose Fulbright.