News

Osborne Clarke ernennt zwei Counsel und verstärkt sich mit Corporate/VC-Experten


Written on 19 December 2018

Die internationale Wirtschaftskanzlei Osborne Clarke hat mit Wirkung zum 1. Januar 2019 zwei neue Counsel in Deutschland ernannt. Dr. Tina Gausling ist spezialisiert auf IT- und Datenschutzrecht, und Christoph Pitzer hat seinen Fokus im Wettbewerbs- und Produkthaftungsrecht. Insgesamt wurden 2018/2019 acht Senior Associates zu Counseln ernannt.

Dr. Tina Gausling ist seit 2016 als Anwältin im Münchner Büro tätig und berät in den Bereichen Datenschutz- und IT-Recht, Online-Marketing und E-Commerce. Sie unterstützt internationale und nationale Unternehmen bei grenzüberschreitenden Fragestellungen im IT- und Datenschutzrecht an der Schnittstelle zum Online-Marketing- und AdTech und unter Berücksichtigung aktueller technologischer Entwicklungen im Bereich Künstlicher Intelligenz.

Christoph Pitzer arbeitet seit 2013 als Anwalt im Kölner Büro. Er ist spezialisiert auf wettbewerbsrechtliche und produkthaftungsrechtliche Fragestellungen auf dem Service- und Ersatzteilmarkt – außergerichtlich und in der gerichtlichen Beratung und Vertretung. Er berät Kraftfahrzeugteilehersteller, Teilehändler und Verbände, u.a. zu Produkthaftung, Anforderungen an die Produktsicherheit und im Zusammenhang mit dem Zugang zu technischen Informationen.

Managing Partner Carsten Schneider: „Wir legen großen Wert auf Nachwuchsförderung und bauen unsere Büros zielgerichtet weiter aus. Unser Ziel ist es, qualifizierte junge Kolleginnen und Kollegen an uns zu binden, mit denen wir unsere Ziele für ein nachhaltiges Wachstum an den einzelnen Standorten umsetzen können.“

Osborne Clarke baut insbesondere das Angebot in Berlin aus; seit Anfang April in neuen Räumen am Schinkelplatz. Anfang des Jahres hat die Kanzlei sich dort mit dem Venture Capital- und Transaktions-Spezialisten Robin Eyben (von Morrison Forster) als Partner verstärkt. Das Team wurde seitdem kontinuierlich ergänzt; zuletzt um Counsel Dr. Hans-Christian Woger (von CMS Hasche Sigle) und Associate Benjamin Schaum (von EY Law).

Zum 1. Januar wechselt Maximilian Vocke als Associate von Lutz Abel in das Berliner Büro als Verstärkung für die Corporate und Venture Capital Praxis. Er verfügt über breite Erfahrung in den Bereichen Venture Capital und M&A mit einem Schwerpunkt in der rechtlichen Gestaltung von Finanzierungsrunden und Exit-Transaktionen.

Damit hat Osborne Clarke in Deutschland 52 Partner, 16 Counsel und insgesamt mehr als 150 Anwälte in den Büros Berlin, Hamburg, Köln und München. Weltweit arbeiten über 1000 Anwälte aus 21 weiteren Büros in Europa, Asien und den USA.

Connect with one of our experts


Dr. Tina Gausling, LL.M.

Counsel, Fachanwältin für Informationstechnologierecht, CIPP/E, Germany

T +49 89 5434 8136

Email Tina

Full biog