News

Osborne Clarke berät Foresight und KIS KIAMCO bei Erwerb eines Windparkportfolios


Written on 9 January 2019

Osborne Clarke hat den britischen Investor Foresight Group LLP und den koreanischen Fonds KIS KIAMCO German Wind Fund bei dem Erwerb der Windparks Krackow-Glasow und Seubersdorf 2 beraten. Verkäufer der Anlagen ist die deutsche wpd group. Die Windparks verfügen über 17 Anlagen mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW.

Die Transaktion ist für KIS KIAMCO German Wind Fund der Eintritt in den deutschen Renewable Energy Markt. KIS KIAMCO beabsichtigt, weitere Investments in Deutschland und Europa vorzunehmen.

Die Foresight Group wurde 1984 gegründet und ist ein führender unabhängiger Anlageverwalter für Infrastruktur- und Private Equity-Investitionen. Foresight managt derzeit ein Anlagevolumen von über 2.8 Milliarden Pfund. Die Foresight Group ist mit Büros in Großbritannien, Italien, Australien, Spanien und Südkorea vertreten.

Ein Team von Osborne Clarke unter der Leitung von Partner Dr. Christoph Torwegge hat die Foresight Group und KIS KIAMCO beraten. Das Team umfasste außerdem Dr. Thies Goldner, Alexandra Nautsch (beide Corporate), Dr. Daniel Breuer (Regulierung), Romeo Szejnmann (Immobilienrecht), Antje Günther und Dr. Daniel Walter (beide Projektfinanzierung) und Miriam Peer (Projektmanagement).