Jörg berät nationale und internationale Unternehmen auf dem Gebiet des Individual- und Kollektivarbeitsrechts, z.B. bei Fragen der Vertragsgestaltung und der betrieblichen Mitbestimmung.

Jörg Puppe studierte Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln sowie an der Universidad de Sevilla. Sein Referendariat absolvierte er am Oberlandesgericht Düsseldorf mit Stationen in Montevideo und Kapstadt.

Jörg Puppe ist seit 2015 für Osborne Clarke als Rechtsanwalt tätig. Zuvor arbeitete er bereits für renommierte mittelständische Sozietäten. Er ist seit 2012 als Rechtsanwalt zugelassen.